Naturfreunde Skitour auf die Scheibenspitze (16.02.2019)

Prächtigstes Wetter und eine Lawinenwarnstufe „eins“. Die heutige Skitour für die Naturfreunde verspricht, eine super Sache zu werden. Bleibt nur noch das Tourenzeiel. Einerseits könnte es südseitig schon Firn geben. Andererseits kann man bei solchen Bedingungen Nordhänge gehen, die sonst das ganze Jahr über zu gefährlich sind. Tipps und Fotos von anderen Tourengeherinnen machten dann aber schnell klar: Es wird wohl eine Nordseite werden. Die Angst, dass der schöne Pulver der vergangenen Wochen sich schon zu sehr gesetzt hatte, war unbegründet. Im Schatten war es kalt genug, dass es ein Traum Pulvertag werden könnte.

Naturfreunde Skitour auf die ScheibenspitzeAlso ganz klar, es wird die Skitour auf die Scheibenspitze im Navistal. Frühzeitig -aber nicht zu früh – ging es los. Außer uns waren noch ein paar andere auf die Idee gekommen, von Navis aus ins Weirichtal zu gehen, schließlich können hier noch drei oder vier andere Gipfel erreicht werden.

Zuerst ging es am  Forstweg etwa 1/2 Stunde taleinwärts, bis wir bei der Blasigler-Alm über freie Hänge Richtung Blasigler Hochleger aufsteigen konnten. Über den steilen Gipfelhang erreichten wir mit etwa 15 Spitzkehren, gut und nicht zu steil gespurt, in etwa 40 Minuten den Gipfel.

Dass die Abfahrt ein Traum werden würde, das war uns ja schon von vornherein klar. Zuerst noch ein wenig holprig über abgeblasenes Harschgelände, ging es dann 850 Hm durch perfekten Pulver talwärts. Selbst im unteren Teil war der Schnee noch fast perfekt, so dass wir die letzten paar hundert Meter auf der flachen Forststraße locke verschmerzen konnten. Krönung und würdevoller Abschluss wie es sich gehört: ein Bier und eine Knödelsuppe beim Kirchenwirt in Navis.

 

Toureninfo: Scheibenspitze 2.490 m, Ausgangspunkt Ortsmitte Navis auf ca. 1.350 m, Aufstieg ca. 3,00 Std. / 1.150 Hm

Tourenbeschreibungen: Alpenverein-aktiv, Alpintouren