Endlich Schnee! Und das auch mal in genügend großer Menge. Zeit für eine kleine Skitour.

Rauher Kopf_016

Pulver zum Abwinken!

Da aber die Verhältnisse alles andere als stabil waren, haben wir uns mit einer eher flachen Tour begnügt. Zuerst wollten wir ja auf den „Fischers Napf“ im Schmirntal, dann auf den „Hohen Napf“. Gelandet sind wir schließlich auf einer namenlosen Kuppe etwa 70 Hm unter dem „Rauhen Kopf“. War aber auch ok. Lieber einmal feig als einmal tot (hat heuer schon mal jemand geschrieben).
Aber dafür gab’s dann bei der Abfahrt Pulver bis zum Abwinken – fast schon wieder zu viel 😉

Rauher Kopf 2.100 m, Ausgangspunkt Schmirn 1.400 m (kleiner Parkplatz gegenüber der Feuerwehr an der Straße zur Holzebensiedlung).
Zuerst steil durch eine Waldschneise, dann über lichte Hänge, immer in Hauptrichtung Süden. Zuletzt in westseitigem Anstieg auf den Rauhen Kopf (war uns heute zu exponiert). Abfahrt wie Aufstieg.

 

 

[fb_button]