Skitour Grionkopf im Rojental (14.03.2017)

Eine weite Anreise ist’s zwar schon, von Innsbruck bis ins Rojental. Aber dafür hat sich der Ausflug voll gelohnt. Der Tal-Latscher ist zwar nicht unbedingt der beste Einstieg, aber dafür entschädigt die tolle Landschaft. Und natürlich strahlender Sonnenschein, oben und vor allem im mittleren Teil noch erstaunlich viel Pulver und trotz des schneearmen Winters immer noch genügend Auflage, dass man bis zum Parkplatz rausfahren kann. 

Und natürlich ein traumhafter Ausblick vom Gipfel: Weißkugel, Ortler, Sesvenna …

Allerdings sollte man dennoch ein wenig vorsichtig sein: die imposante Lawinean der Engstelle – mehr oder weniger der geamte Berg ist an seiner Nordflanke abgegangen –  zeigt, was in den letzten Tagen los war. Der „Vierer“ war sicher nicht umsonst.

 

Grionkopf 2.898 m, Ausgangspunkt Parkplatz beim Skilift Rojen 1.840 m, Anstieg 1.050 Hm, ca. 2,5 – 3 Std., Abfahrt wie Aufstieg.
Vorsicht bei der Engstelle nach ca. 2 km und beim steilen Hang unter der Fallungscharte auf ca. 2.600 m