Es sei eine wundervolle Wanderung auf die Steinseehütte – so hieß es zumindest im Internet. Doch schon die Anfahrt von Zams auf die Alfuzalm war nicht ganz unspektakulär. Und dass wir zuerst ein ewig langes Tal reinlaufen und dann auch noch gut 2 Stunden durch einen heißen Latschenhang aufsteigen mussten, das hatte uns das Internet nicht gesagt.

Allerdings waren Monika und ich an diesem Tag auch in ausgesprochen schlechter Verfassung. Warum? Keine Ahnung, es gibt solche und solche Tage.

Aber am Ende hatte es sich doch gelohnt. Denn die Steinseehütte liegt auf einem wirklich wunderbaren Platz, im Norden von Felstürmen gesäumt und mit einem herrlichen Ausblick nach Südwesten. Und der Abstieg entlang des Baches war auf jeden Fall lohnenswerter, als denselben Weg durch die Latschen ein zweites Mal zurückzulegen.

Von Zams über eine ziemlich schlechte & steile Schotterstraße zur Alfuzalm (1300 m). Von hier auf einem breiten Weg taleinwärts bis zu einer Gabelung bei 1600m. Bis hier mit E-Bike gut fahrbar. Weiter auf schmalem Steig zur Steinseehütte (2061 m).

Karte